Wir trauern um unsere Chefin

PETRA SCHOBER

* 28. Juli 1959 15. März 2017

 
 In tiefer Dankbarkeit
Constanze Arenz-Kulkarni
Johanna Christiansen
Julia Hauer
Barbara Hummel
Stefan Kraus
Theresia Loy
Daniela Regler
Stefanie Richter
Karola Rubow
Vera Wesinger
 

Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
"Auf dem Plan" Moosburg a. d. Isar

Entscheidung des Preisgerichts vom 17. März 2017
 "Blick Richtung Westen" des Siegerentwurfes (Schegk Landschaftsarchitekten und Stadtplaner)

Gegenstand des Wettbewerbes sind die Freianlagenplanung zur Neugestaltung des Platzes "Auf dem Plan" (Realisierungsteil) und die Freianlagenplanung zur Neugestaltung des Stadtplatzes (Ideenteil) in Moosburg an der Isar.

Der Wettbewerb wurde vom Preisgericht folgendermaßen entschieden:

1. Preis:  Schegk Lanfschaftsarchitekten und Stadtplaner, Haimhausen
2. Preis:  ver.de landschaftsarchitekten, Freising
3. Preis:  TDB Landschaftsarchitektur, Berlin

Anerkennungen:

realgrün Landschaftsarchitekten, München
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin

Die Preisverleihung und Ausstellung der der Arbeiten am 20. März 2017, die Wettbewerbsdokumentation folgt in Kürze.


 

 

Realisierungswettbewerb
"Wohnen in guter Nachbarschaft" Illertissen

Entscheidung des Preisgerichts vom 9. März 2017

Der Entwurf von Wick + Partner und g2 Landschaftsarchitekten wurde mit dem 1. Preis prämiert


Gegenstand des Wettbewerbes ist ein Städtebaulicher Entwurf für einen etwa 7 Hektar großen innsterstädtischen Bereich in Illertissen. Die Entwicklung eines neuen Wohngebietes, mit besonderem Schwerpunkt auf bedarfsgerechten innerstädtischen Wohnungen und einem qualitätsvollem Wohnumfeld für ein aktives nachbarschaftliches Miteinander stand dabei im Fokus.

Das Preisgericht entschied folgendermaßen:

1. Preis:  Wick + Partner Architekten Stadtplaner, Stuttgart mit
                g2 Landschaftsarchitekten
, Stuttgart

2. Preis:  MORPHO-LOGIC Architekten, Stadtplaner, München mit
                Fischer Heumann Landschaftsarchitekten
, München

3. Preis:  Hähnig-Gemmeke Architekten, Tübingen mit
                Stefan Fromm
Landschaftsarchitekt, Dettenhausen
Anerkennungen:
meister.architekten, Ulm mit silands Gresz+Kaiser Landschaftsarchitekten, Ulm

FPZ Zeese Stadtplanung + Architektur mit Wolfgang Blank, Landschaftsarchitekt, Stuttgart

Wettbewerbsdokumentation und Infos zur Preisverleihung (15. März 2017) und Ausstellung der Arbeiten in Kürze.



Realisierungswettbewerb
Neugestaltung "Ortsmitte" Oberammergau

Entscheidung des Preisgerichts vom 24. Februar 2017

Mit dem 1. Preis ausgezeichnet: der Entwurf von t17 Landschaftsarchitekten aus München


Die Neugestaltung von Dorfstraße, Ludwig-Thoma-Straße, Verlegergasse, Max-Streibl-Platz, Bauhofergasse mit Museumswiese ("Ortsmitte") ist entschieden. Das Preisgericht vergab folgende Preise:

1. Preis:  t17 Landschaftsarchitekten, München
2. Preis:  AKFU Architekten und Stadtplaner, München
3. Preis:  Die Grille - selbständige Landschaftsarchitekten, Penzberg

Ebenfalls zum Wettbewerb geladen waren das Architekturbüro Krix (München), das Büro PLANKREIS (München) sowie das Architekturbüro H. Mayer & U. Fingerhut (Oberammergau).

Wettbewerbsdokumentation und Infos zur Preisverleihung (1. April 2017) und Ausstellung der Arbeiten in Kürze.



Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
"Neubau Rathaus mit Bücherei und Bürgersaal" Kirchheim b. München

Entscheidung des Preisgerichts vom 18. Februar 2017
 

Siegerentwurf: Dürschinger Architekten/Tautorat Landschaftsarchitekt


Der Wettbewerb wurde zugunsten folgender Preisträger entschieden:

1. Preis: Dürschinger Architekten, Fürth & Tautorat Landschaftsarchitekten, Fürth

3. Preis: wulf architekten, Stuttgart & Jetter-Landschaftsarchitekten, Stuttgart
3. Preis: Dasch Zürn architekten, Stuttgart & Planstatt Senner, Überlingen

Anerkennungen:
rüdenauner-architektur, Stuttgart & frei raum concept, Rottenburg
Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt & faktorgruen Landschaftsarchitekten, Rottweil

Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet statt am 17. März 2017 (17 Uhr) im Kirchheimer Gymnasium. Das Protokoll der Preisgerichssitzung steht unter + Abgeschlossene Wettbewerbsverfahren  zur Verfügung.



Mehrfachbeauftragung
"Stadt- und Quartiersplatz Viehmarktplatz" Fürstenfeldbruck

Ergebnisse der Entwurfsarbeit

 

Drei Entwurfsvarianten: bbz Landschaftsarchitekten mit Fröhlich Schreiber Architekten, Berlin l Planorama Landschaftsarchitekten mit Hütten und Paläste, Berlin l Planstatt Senner mit Haack & Höpfner Architekten, Überlingen/München

In Fürstenfeldbruck standen zu Beginn der Monats Entscheidungen zwischen den Entwürfen der drei Planungsteams an. Am 9. Februar 2017 fand die 3. Bürgerinfo-Veranstaltung mit Vorstellung der Entwürfe der drei Planungsbüros statt.
Ausführliche Dokumentation unter Stadgespräche-FFB.de

 

 

 

Offener Realisierungswettbewerb

Neuer Kiosk in den Seeanlagen - Markt Dießen am Ammersee

Ammersee_Kiosk_01 

 

Der Mark Dießen lobt zum 6. Februar 2017 einen offenen Realisierungswettbewerb für den Neubau des Kiosks in den Seeanlagen aus. Zur Wettbewerbsteilnahme zugelassen sind Architekten. Die Auslobung und Wettbewerbsunterlagen stehen hier zum Download zur Verfügung. 

 

 

 

Mehrfachbeauftragung
Wohn- und Verwaltungsgebäude "Berliner Straße" in Waldkraiburg

Entscheidung bei der WSGW am 27. Januar 2017

 

Vier Planungsbüros waren mit der im Oktober ausgeschriebenen Aufgabe beauftragt, nun wurde der Beste Entwurf vom Beurteilungsgremium ausgewählt:

 

Leukert & Riedl Architekten, Waldkraiburg

 

Auszug aus dem Protokoll der Beurteilungssitzung:
"Die Arbeit fügt sich städtebaulich gut in ihre Umgebung ein und nimmt mit den unterschiedlichen Höhenentwicklungen und Proportionen den durch die heterogene Umgebung vorgegebenen Maßstab gut auf. Der Baukörper ist klar gegliedert und schafft durch den Rücksprung im EG einen großzügigen und gut auffindbaren Eingangsbereich zur Verwaltung."

 

Ebenfalls beauftragt waren: Format Elf Architekten (Töging am Inn, 2.Rang); Aris Architekten, Ingenieure, Sacherständige (Kraiburg) mit Johann Schmuck, Architekt (München) sowie das Architekturbüro Johannes Kessner (Waldkraiburg) (jeweils ein 4.Rang)



Winterpause bei Schober Architekten

zwischen dem 23. Dezember 2016 und dem 8. Januar 2017

 161220 Weihnachtskarte Vorderseite

 161220 Weihnachtskarte Logo

Wir sagen Danke für ein turbulentes aber erfolgreiches Jahr 2016
und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen.

Frohe Festtage und einen friedlichen Jahresabschluss
wünschen Petra Schober und das Team von Schober Architekten.  

 


 ältere Beiträge

 

 

 

Website temporär nur bedingt verfügbar!

Aufgrund von technischer Umstrukturierungen ist die Webseite bis voraussichtlich Ende April nicht vollständig online und es kann zu fehlerhafter Darstellung kommen. Wir bitten um Verständnis.

Bei Fragen sind wir gerne behilflich: zum Kontakt

17. Architekturfilmtage
der Bayerischen Architektenkammer

Unter dem Titel Seltsame Häuser und ihre Bewohner" läd die Bayerische Architektenkammer zu den 17. Architeturfilmtagen ein.

 

31. März bis 2. April 2017 im Filmmuseum München.
Alle weiteren Infomationen & Programm unter byak.de

 

© Margarete Fuchs


15. Oberfränkisches Bauseminar am 22. März 2017
"Orte beleben - Leerstand nutzen!"

Das diesjährige Bauseminar wird in Kooperation mit der Stadt Hallstadt durchgeführt, die den zentralen Vortragsteil mit einem geführten Rundgang durch ihre Innenstadt und der Eröffnung der aktuellen wanderausstellung der Obersten Baubehörde "Modellvorhaben im Städtebau" begleitet.

 

 22. März 2017  9-16 Uhr  Kulturboden Hallstadt

 

Detailliertes Seminarprogramm und Anmeldung bis zum 17. März bei Stefanie Himsel, Regierung von Oberfranken: regierung.oberfranken.bayern.de


 
Nachruf: Leonardo Benevolo 1923 -2017

Die weltweite Architektur verabschiedete Anfang Januar einen der kompetentesten Architekt, Stadtplaner und Architekturhistoriker des 20.ten Jahrhundert: Leonardo Benevolo verstarb im Alter von 93 Jahren am 5. Januar 2017.
Eine seiner wichtigstens Hinterlassenschaften ist das erstmals 1975 erschiene Werk Die Geschichte der Stadt (Campus Verlag).

 

 170118 Benevolo

 

Ausführliche Artikel unter anderem bei baunetz.de .

  
Inklusiv gestalten - Ideen und gute Beispiel aus Architektur und Stadtplanung
Die Bayerische Architektenkammer veranstaltet in Kooperation mit den Beauftragten der Bundesregierung ür die Belange von Menschen mit Behinderungen, der Bundesarchitektenkammer und der Initiative "Inklusion bewegt" die Regionalkonferenz Süd am 28. 11.2016

 

 161130 regionakonferez süd header.jpg

 

Alle Informationen unter byak.de.

 
Einladung zur Veranstaltung: "Die digitale Kommune", 25. November 2016, Schwabach

Städte und Gemeinden sind komplexe räumliche, technische und soziale Systeme. Sie befinden sich kontinuierlich im Wandel. Die Vernetzung vorhandener digitaler Daten, die für das Alltagsleben von Relevanz sind, deren Verfügbarkeit und einfache Anwendbarkeit kann für Bürgerinnen und Bürger Erleichterungen schaffen und zur Steigerung der Lebensqualität beitragen. Möglichkeiten und Nutzungsoptionen digitaler Anwendungen ergeben sich z.B. in den Bereichen Mobilität, Nahversorgung, medizinische Versorgung und Kommunikation. Digitalisierung stellt zugleich eine große Herausforderung für die Kommunen dar.

 

Auf der diesjährigen Tagung „Die digitale Kommune“ in Schwabach werden Chancen und Anforderungen der Digitalisierung für den städtischen und ländlichen Raum aufgezeigt, Konsequenzen für städtebauliche Entwicklungsstrategien beleuchtet und bestehende Konzepte diskutiert.

 

Die Fachtagung wird am Freitag, den 25. November 2016, im Stadtmuseum der Stadt Schwabach stattfinden.

 

Den Programmablauf können Sie der beigefügten Einladungskarte entnehmen.
Melden Sie sich bitte mit beiliegendem Formular an.

 
21.10.2016 15-17 Uhr: "Hausbesuch 31 - Einfirsthof in Hainbach"

Die Hausbesuche sind eine Initiative der Bauberatung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege zur intensiveren Verbreitung vorbidlicher Architektur in Bayern. Sie richtet sich an Architekten, Bürgermeister, Kreis- und Stadtheimatpfleger sowie interessierte Bürger.

Unter dem Motto "Schauen – Erleben – Begreifen" wird jeweils an einem Freitagnachmittag von 15 bis 17 Uhr ein Gebäude vorgestellt.

Anmeldung erbeten unter baukultur@heimat-bayern.de

 

weitere Informationen
 
Schober Architekten und Stadtplaner + Augustenstraße 73 + 80333 München + T 089 95 44 74 24 -0 + info@schober-stadtplanung.de + www.schober-stadtplanung.de