NeuLand: Interkommunale Entwicklung rund um Neumarkt i. d. OPf.

LageImRaum_Kommunen_klein

 

www.neuland-neumarkt.de

 

In weiten Teilen Bayerns, so auch im Landkreis Neumarkt i.d.Opf., führen das kontinuierlich steigende Durchschnittsalter und die niedrigen Geburtenzahlen sowie die Abwanderung in die Ballungszentren zu bisher ungekannten Veränderungen. Strukturelle Veränderungen in der Landwirtschaft und die Überalterung, besonders in den Ortskernen, haben Auswirkungen auf die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen aber auch auf die Strukturen der Städte und Gemeinden. Jüngere Bevölkerungsschichten ziehen überwiegend in Neubaugebiete oder “ganz weg”. Zunehmender Leerstand und Verfall historischer Bausubstanz im Ortskern ist die Folge. Der Ortskern verliert seine traditionellen Funktionen. Der Bezug der Bevölkerung zum alten Dorf oder zum historischen Stadtkern schwindet. Einzelne Quartiere in den Kleinstädten und ganze Dörfer veröden zusehends.

Wir finden Gebäudeleerstand in allen Bereichen; es stehen sowohl eigentlich attraktive Geschäfte wie auch Wohnhäuser mit ihren Nebengebäuden in historischen Altstädten leer, zahlreiche Gasthäuser haben keinen Pächter mehr, landwirtschaftliche Anwesen sind unbewohnt oder nur noch von einer Person genutzt und innerörtliche freie Grundstücke werden aus den unterschiedlichsten Gründen nicht verkauft. Denkmalgeschützte Anwesen finden keinen Käufer und der letzte Laden im Dorf hat auch gerade eben geschlossen.

Wie kann eine Gemeinde Leerstand erkennen und verhindern? Welche Maßnahmen helfen bereits existierende Leerstände zu bekämpfen? Ein Zusammenschluss aus 12 Gemeinden und Städten aus dem Landkreis Neumarkt hat es sich zum Ziel gesetzt, den bestehenden Gebäudeleerstand zu reduzieren und dem drohenden Leerstand entgegenzuwirken.

 

 

 

 

Aktuelles

 
4. Häuserfahrt durchs NeuLand

22. September 2012, 13.00 - 18.30 Uhr

Start- und Zielpunkt ist das Rathaus in Lauterhofen
Anmeldung (die Teilnahme ist wie immer kostenlos!)

 

 

 

DenkFabrik Kultur- und Kreativszene

06. Juli 2012, 14.00 - 17.00 Uhr, Schranne in Berching

Thema: Stärkung und bessere Vernetzung der Kunst- Kulturszene im NeuLand

 

zum Artikel im Neumarkter Tagblatt vom 7.7.2012

 

 

 

DenkFabrik Wohnen für das NeuLand

19. April 2012, 14.00 - 18.00 Uhr, Burg in Lupburg

Thema: "Zukunft des Wohnens im ländlichen Raum"

 

Teilnehmer waren die 12 Bürgermeister des Projektes NeuLand, die Regierung der Oberpfalz, Architekten, Bauträger, Immobilienentwickler, Makler, Vertreter von Unternehmen im Landkreis, der regionalen Presse sowie der Sparkassen und Raiffeisenbanken.

 

zum Artikel im Neumarkter Tagblatt vom 20.04.2012

zum Resümee

 

 

NeuLand - Gemeinsam innen stark!

Bei der Bestandsaufnahme in Lupburg wurden wir von Neumarkt TV begleitet.

 


 

 
 
Schober Architekten und Stadtplaner + Augustenstraße 73 + 80333 München + T 089 95 44 74 24 -0 + info@schober-stadtplanung.de + www.schober-stadtplanung.de